Bringt Kinderaugen vom Bildschirm zurück aufs Papier!

Das Hauptanliegen von Die Legende der Star Runner ist Unterhaltung. Aber damit ist es nicht getan.

In den 1980er Jahren erlebte ich als Kind der Aufstieg der Computer- und Videospiele. Bald war ich ganz von diesen eingenommen und spielte so oft ich konnte, manchmal von morgens bis spät in die Nacht. Nur einer einzigen Buchreihe, Die Abenteuer der schwarzen Hand, gelang es, meine Augen vom Bildschirm zu lösen. Die kontinuierlich steigende Zahl Smartphone nutzender Kids in den letzten Jahren inspirierte mich, eine Buchreihe zu entwerfen, die der jungen Generation von heute das bieten würde, was Die Abenteuer der schwarzen Hand früher für mich bedeutet hat.

Das Konzept richtet sich vor allem, aber nicht ausschließlich, an junge Leser, die Smartphones und PC-Spiele Büchern vorziehen. Ihr Ziel ist es, die Augen der Kids weg von den Bildschirmen und zurück auf das Papier zu bringen. Einer der Gründe für den Erfolg von PC-Spielen liegt darin, dass der Spieler alle paar Minuten eine Belohnung bekommt, sich also häufig bestätigt fühlen darf. Dieses Buch soll im Leser dasselbe bewirken.

„Die Legende der Star Runner“ ist in 31 abgeschlossene Kapitel gegliedert, von denen jedes mit einer schönen Farbillustration endet, in der sich ein Rätsel verbirgt. Das Ergebnis ist nicht nur hochgradig unterhaltsam, sondern gleichzeitig auch ebenso bestätigend, und mithin in der Lage, die Aufmerksamkeit heutiger junger Videospieler zu fesseln. Die hochwertigen Illustrationen sind ein weiterer Faktor, Gamer-Kids das Gefühl zu geben, hier bestens aufgehoben zu sein.

Kurze Aufmerksamkeitsspannen / Fehlende Leseerfahrung

Da jedes Kapitel in sich abgeschlossen ist, eignet sich das Buch auch für Kinder mit kurzen Aufmerksamkeitsspannen oder wenig Leseerfahrung.

Freundschaft, Durchhaltevermögen und Courage 

Die Geschichte zeigt auf sehr dezente Weise, dass es auf innere Werte ankommt, wenn wir unter Druck stehen.